Reseller-Angebote im Vergleich

Speicherplatz Max. Kunden Datenbanken Traffic-Flat Preis/Monat Provider
Reseller Plan-A 50 000 MB 15 100 Ja 13.49 EUR
Reseller Hosting M 256 000 MB 50 9 999 Ja 14.99 EUR
Reseller Plan B 350 000 MB 30 400 Ja 24.99 EUR
Reseller Hosting L 512 000 MB 100 9 999 Ja 29.99 EUR
Reseller Plan C 600 000 MB 100 600 Ja 34.99 EUR
Reseller Hosting XL 1 024 000 MB 9 999 9 999 Ja 49.99 EUR
Reseller Profi Plan 1 000 000 MB 500 5 000 Ja 99.99 EUR

Vergleich von Reseller-Webhosting-Angeboten

Sie möchten Ihren Kunden eigene Webhosting-Pakete und Domains anbieten? Und das ohne gleich ein eigenes Rechenzentrum betreiben zu müssen? Dann stellen die Reseller-Pakete der Webhoster eine günstige Einstiegsmöglichkeit in den Webhosting-Markt dar. Die Palette der Resellerangebote reicht dabei von kleinen Hosting-Paketen, die sich an eine Hand voll Kunden untervermieten lassen, bis zu kompletten Serverlösungen für mehrere Hundert Euro im Monat.

Wer neu in diesem Bereich starten will, sollte versuchen seinen Bedarf realistisch einzuschätzen. Die dezidierten Server bieten zwar eine Vielzahl an Funktionen und eine enorme Rechenpower, stellen aber auch ein finanzielles Risiko dar, wenn man nicht genügend Kunden findet, die die Kosten decken. Für den Start bieten sich deshalb meist kleinere Hostingpakete oder vServer an. Neben den üblichen Leistungen, wie dem enthaltenen Speicherplatz, den Datenbanken oder der maximalen Anzahl an Email-Postfächern, sollte man hier besonders auf weitere Reseller-Features achten:

Das Wichtigste ist hierbei eine gewisse Neutralität der Pakete und deren Verwaltungsoberfläche. Der Kunde sollte nicht gleich sehen, dass es sich um ein Wiederverkäufer-Angebot handelt und schon gar nicht welcher Anbieter dahinter steckt. Sonst besteht die Gefahr, dass er ein ähnliches Paket auch gleich dort bestellt. Praktisch ist es auch, wenn der Kunde direkt über die Verwaltungsoberfäche des Webspace zusätzliche Leistungen, wie z.B. Domains oder Speicherplatzerweiterungen, bestellen kann. Einige Webhoster bieten Ihren Wiederverkäufern hierfür neutral gehaltene Bestellsysteme, mit denen sich von der Einrichtung des Hosting-Paketes bis zur Rechnungsstellung viele Aufgaben komfortabel und schnell erledigen lassen.

Wer Domainbestellungen in Echtzeit über seine eigene Webseite ausführen möchte, der sollte ein Angebot mit einem Domainrobot wählen, an den sich die Domainregistrierungen automatisiert weiterleiten lassen. Hier haben sich zwei Verfahren etabliert: Die Weiterleitung der Bestelldaten über eine Email-Schnittstelle oder über eine Programmierschnittstelle (API). Wer die Wahl hat, der sollte sich für einen Domainrobot mit API-Schnittstelle entscheiden, da diese in der Regel deutlich mehr Funktionen und Sicherheit bei der Übertragung der Daten bietet.