Wordpress: Bereits jede vierte Webseite nutzt Wordpress als CMS

Der Siegeszug von Wordpress im Netz scheint unaufhaltsam: Nach einer Studie von W3Techs, die die Top 10-Millionen-Seiten auf Alexa miteinbezogen hat, nutzen bereits ein Viertel der Webseiten dieses eigentlich als Blog-System im Jahr 2003 entwickelte CMS. Die Gründe für diesen Erfolg sind sicher die leichte Installation, die auch von technischen Laien gemeistert werden kann, sowie die für Redakteure und Blogger leichte Bedienbarkeit des Systems.

Keine freien IPv4-Adressen mehr in Nordamerika verfügbar

Was sich schon seit Längerem abzeichnet, ist nun eingetreten - die American Registry for Internet Numbers (ARIN) hat keine Internetadressen mehr für Nordamerika zu vergeben. Der Grund dafür ist, dass mit dem weitverbreiteten Übertragungsprotokoll IPv4 nur eine begrenzte Anzahl an Adressen möglich ist.

Gefahr durch neue Top-Level-Domains?

Bereits im Vorfeld gingen die Wogen bei den Diskussionen um neue Top Level Domains hoch. Mittlerweile gibt es rund 750 neue TLDs und wie sich zeigt, sind diese Endungen speziell für Spammer und Scamer ein besonders attraktives Pflaster. Zu den gefährlichsten dieser Sorte zählen unter anderem die Top Level Domains .review, .science oder .country. Als durchschnittlicher Internet-Nutzer sollten bei Webseiten mit diesen Endungen also direkt die Alarmglocken angehen.

Tags: 

Kritische Sicherheitslücke in Froxlor

Das Server-Management-Panel Froxlor weist eine extrem kritische Sicherheitslücke auf, die bis einschließlich der Version 0.9.33.1 von Angreifern aus der Ferne ausgenutzt werden kann. Dadurch wird es möglich, Datenbank-Passwörter auszulesen mit der Folge, dass ungehindert auf die Datenbanken der Server zugegriffen werden kann. Voraussetzung dafür ist allerdings, dass die Datenbank-Passwörter nicht länger als 15 Zeichen sind, da weitere Zeichen von den Angreifern nicht einsehbar sind.

Mehr Performance und Sicherheit mit OwnCloud 8.1

Sicherheit und Performance stehen bei OwnCloud 8.1 im Fokus

Tags: 

United Internet: Börsengang der Webhosting-Sparte?

Unter dem Konzernnamen "United Internet" expandieren 1&1, GMX und Web.de derzeit so stark, dass ein neuer Börsengang im Gespräch ist und für einen Teil des Konzerns umgesetzt werden soll. Hinzu kommt, dass die Übernahme des 135 Millionen Euro schweren TecDax Anbieters home.pl auf der Agenda steht und die Performance von United Internet erweitern wird.

vServer Anbieter Xentos mit Debian 8 Jessie Image

Der vServer Provider Xentos.de (eine Marke der Luminea IT Solutions Ltd.) bietet seinen Kunden ab sofort die neueste Debian-Linux Distribution 8.1 "Jessie" in allen Rootserver Tarifen an. Einen vServer mit Debian 8.1 Jessie und vollen Rootrechten gibt es im Xentos START 2015 Tarif bereits für 4,90 € monatlich.

Tarifupdate bei Xentos

Der vServer-Dienstleister Xentos.de hat am 26. Mai ein umfangreiches Tarifupdate durchgeführt und bietet seine Services seitdem nicht nur mit verbesserten Parametern und Ausstattungsmerkmalen an, sondern hat die Preise der einzelnen Tarifpakete sowohl für virtuelle Rootserver als auch im Segment der Managed Server deutlich gesenkt.

Tags: